Der aktuelle Rundbrief im Sommer, Juli-August 2017:

Liebe Krimifans,

Nun ist sie endlich da, die entspannte Jahreszeit:
Sommer, Sonne, Urlaubszeit - und dazu die neuesten Krimis
glatteis-Lesetipps aus aller Herren Länder, darunter vielleicht auch für manche Leser ein Urlaubsziel… 

USA:

Don Winslow »Corruption« – Droemer, 22,99 Euro
Das neue, große Kriminal-Epos des amerikanischen Bestseller-Autors Don Winslow.
In den Straßenschluchten von New York lässt der internationale Star-Autor Don Winslow ein alptraumhaft realistisches Szenario von Drogen, Menschenhandel, Mord entstehen. Er zeichnet die todbringende Allianz von staatlichen Stellen und organisiertem Verbrechen: Sie sehen sich als Elitetruppe der Polizei, eine verschworene Einheit, ausgestattet mit weitreichenden technischen und rechtlichen Moglichkeiten. Gemeinsam sollen sie für Ruhe und Ordnung in ihrem Revier sorgen, dem nördlichen Manhattan. Keiner fragt nach dem WIE. Und genauso handeln sie. Es gelten nur ihre Spielregeln, nichts geschieht im Revier ohne ihr Wissen. Doch die Truppe ist extremem Stress ebenso ausgesetzt wie extremen Risiken ... und extremen Verlockungen ...

Und das meinen Winslows Kollegen:
„Don Winslows Corruption ist faszinierend, eine echter Wurf. Stellen Sie sich »Der Pate« vor, aber mit Cops. So gut ist es." - Stephen King
„Mit eindringlicher Menschlichkeit in den tragischen Details und mit einer epischen Monumentalität, die geradezu an Shakespeare erinnert - vermutlich der beste Cop-Roman aller Zeiten." - Lee Child

Und die Presse:
„In diesem epischen Roman voll niederschmetternder moralischer Komplexität blickt Don Winslow durch die Augen eines höchst erfahrenen und korrupten Polizisten tief in die Seele des modernen Amerika. Leser von modernen Meistern wie Don DeLillo, Richard Price und Geroge Pelecanons werden reichlich belohnt werden." - Publishers Weekly

Grossbritannien:

Robert Wilson »Wer Lügen sät« – Goldmann, 15,00 Euro
Spezialermittler Charles Boxer hat einen neuen Auftrag. Sabrina, die Tochter des brasilianischen Multimillionärs Iago Melo ist entführt worden. Der skrupellose Geschäftsmann will keine Schwäche zeigen und spielt ein eigenes gefährliches Spiel. Boxer seinerseits unternimmt alles ihm Mögliche, um Sabrina freizubekommen und gerät durch Melos Ränkespiel in ein Netz von politischen Intrigen und persönlicher Rache. Aber Boxer wäre nicht Boxer, wenn er aufgeben würde.

Frankreich:

Sophie Hénaff »Kommando Abstellgleis« - carl'sbooks, 14,99 Euro
Das Pariser Hauptkommissariat, 36 Quai des Orfèvres hat eine neue Leitung. Ihr Ziel heißt: die Aufklärungsraten und Statistiken polieren und alle lästigen, aufsässigen und arbeitsunwilligen Mitarbeiter loswerden. Deshalb ruft die Führungsriege eine neue Brigade ins Leben, in der alle Alkoholiker, Faulenzer, Schläger, Depressive und Polizisten, die sich für etwas anderes berufen fühlen, zusammengefasst werden sollen. Die Leitung übergibt sie Anne Capestan, einer einst hoffnungsvollen jungen Polizistin, die wegen eines fatalen Fehlers vom Dienst suspendiert wurde. Was man von ihr erwartet: stillhalten. Anne hasst aber nichts mehr, als einfach zu gehorchen. Deshalb lässt sie nichts unversucht und baut mit ihrer Truppe der verkrachten Existenzen in einem schäbigen Büro ein Kommissariat der unkonventionellen Methoden auf und löst - zum Schrecken der neuen Chefs - auch noch alte Fälle, die die neue Führungsriege in gar keinem schönen Licht erscheinen lassen.
Ein origineller, schwungvoller, intelligenter Krimi - zum Schießen komisch!

Schweden:

Gard Sveen »Teufelskälte« – List, 14,99 Euro
Wie sehr kann man sich selbst hassen? Nie war Tommy Bergmann verzweifelter, nie einsamer. Da wird sein schlimmster Albtraum wahr. Er hielt seinen ersten Fall für gelöst. Doch nun geht das Morden wieder los. Auf die gleiche Weise wie damals. Hat er den falschen eingesperrt? Ist der wahre Mörder seit Jahren auf freiem Fuß? Hat er als Kommissar auf ganzer Linie versagt? Bergmanns neue Kollegin entdeckt eine Spur. Sie ist eine Frau nach seinem Geschmack: klug, verletzlich und schön. Doch sie hat einen Hang zu den falschen Männern.
Der zweite Fall für den jungen, scharfsinnigen Kommissar Tommy Bergmann.

Norwegen:

Ingar Johnsrud »Der Hirte« – blanvalet, 14,99 Euro
Die Tochter der einflussreichen Politikerin Kari Lise Wetre wird vermisst - ein Routinefall für Hauptkommissar Fredrik Beier. Doch kurz darauf wird Beier nach Solro beordert, einem alten Hof vor den Toren Oslos. Fünf Männer wurden auf dem Sitz der christlichen Sekte "Gottes Licht" grausam abgeschlachtet. Das Gelände des Hofs ist ausgestattet wie ein Hochsicherheitstrakt, und im Keller des Gebäudes stoßen die Ermittler auf ein Labor, das auf monströse Experimente hinweist. Von den restlichen Mitgliedern der Sekte fehlt jede Spur, unter ihnen die vermisste Annette Wetre ...

Portugal:

Gil Ribeiro »Lost in Fuseta« - KiWi, 14,99 Euro

„Lasst uns die Besten austauschen“ – so stand es in der Broschüre der europäischen Polizeibehörde Europol. Auf Wunsch seines Chefs hat sich Leander Lost, Kriminalkommissar aus Hamburg, für das Austauschprogramm beworben - und so landet er für ein Jahr bei der Polícia Judiciária an der Algarve. Doch schon bald gibt der merkwürdig gekleidete Lost seinen portugiesischen Kollegen aus dem Küstenstädtchen Fuseta Rätsel auf: Warum spricht er schon nach drei Wochen Sprachkurs fließend Portugiesisch – und versteht dennoch keinen ihrer Witze?
Der gelungende Start einer Krimireihe um Leander Lost, den liebenswerten Kommissar, der nicht lügen kann.

Deutschland:

Robert Hültner, »Lazare und der Tote am Strand« – btb, 20,00 Euro
Ein Toter am Strand: tragisch, aber im malerischen Sète, dem Venedig Südfrankreichs, kein seltener Unglücksfall. Wahrscheinlich hat es doch nur wieder etwas mit den internen Streitereien der Gitans zu tun, die hier schon seit Jahren am Stadtrand siedeln. Seltsam also, dass extra ein Kommissar aus Montpellier angefordert wird für diesen Fall. Die Behörden vor Ort sind konsterniert und empfangen Kommissar Lazare entsprechend. Sie ahnen nicht, dass Lazare angetreten ist, ein riesiges - und wenn es sein muss, mörderisches - Komplott aus Mauschelei, Korruption und Betrug aufzudecken, das die ganze Region im Würgegriff hat. Was andererseits Lazare nicht ahnt: dass zudem eine offene Rechnung aus Frankreichs jüngerer Vergangenheit darauf wartet, beglichen zu werden.

 

Wir wünschen noch einen schönen Sommer
und freuen uns stets auf Ihren Besuch,

Ihr
glatteis-Team
 

... und wenn die Zeit mal zu knapp ist, um in die Buchhandlung zu kommen: Sie können jederzeit jedes Buch auch online bestellen: bei www.glatteis-krimi.de klicken Sie einfach auf den Button und wählen, ob Sie das Buch zugeschickt haben
möchten oder im Laden abholen.
Oder Sie bestellen ganz einfach per E-Mail über info@glatteis-krimi.de