Der aktuelle Rundbrief mit ausgewählten Krimi-Lesetipps
und Lesungen im Frühjahr 2012: 

Liebe Krimifans,

wir hoffen, Sie hatten schöne Osterfeiertage – es war ja richtig gutes Lesewetter! Als Erstes möchten wir Sie noch an zwei interessante Lesungen im April bei glatteis erinnern (siehe auch > Veranstaltungen):

Samstag, 28.April 2012, 17:00 Uhr 
Jörg Juretzka »Freakshow«
Der Autor hat außer seinem neuen Roman mit Kristof Kriszinski (»Freakshow«) noch einen neuen „Helden“ im Gepäck: Folkmar Windell, einen Schundkrimischreiber aus Köln, der in seinem ersten Band Platinblondes Dynamit  mit seiner Romanheldin Pussy Cat kämpft, die durch einen Computerfehler aus der Romanwelt des New York der 40er Jahre verschwindet, im heutigen Köln landet und nicht mehr zurück will. Noch abgefahrener als die Fälle mit dem Mülheimer Privatermittler. 

Eintritt: 7 Euro, Anmeldung unter: 089-201 48 44 oder info@glatteis-krimi.de

Samstag, 28. April 2012, 17:00 Uhr
Christian von Ditfurth »Das Dornröschen-Projekt«
Ob Christian von Ditfurth auch den Historiker Stachelmann mitbringt, wissen wir nicht. Auf jeden Fall stellt der Autor seinen letzten Roman Das Dornröschen-Projekt vor: Schauplatz ist wieder Berlin. Die Protagonisten sind drei WG-Freunde: Matti, der Taxifahrer und Fast-Deutschlehrer, das immermüde Dornröschen und der dicke Twiggy. Sie werden in einen turbulenten Fall um eine DVD verwickelt, die bei Matti im Taxi liegen geblieben ist und bei dem einige auf der Strecke bleiben.
Der Verlag schreibt: »Ein spannendes Kriminalstück aus Berlin mit altlinken Originalen, mit denen man als Leser sofort per Du ist.«

Eintritt: 7 Euro, Anmeldung unter: 089-201 48 44 oder info@glatteis-krimi.de 

Lesetipps:

Michael Robotham »Insider« - Goldmann, 14,99 Euro
Vincent Ruiz, inzwischen pensioniert, und sein Mitstreiter seit dem 1. Band der Serie, Joe O’Loughlin, Polizeipsychologe und wegen Parkinson inzwischen auch von der Polizeiarbeit freigestellt, treffen wieder auf einander: Ruiz, der von einer jungen Frau beklaut wird, will sich das, was ihm gehört wiederholen und gerät in einen Strudel von Gewalt. Sein Beschützerinstinkt verlangt, dass er sich um die junge Diebin Holly, deren Komplize und Freund, brutal ermordet wird,  kümmert und bittet dafür seinen ehemaligen Kollegen O’Loughlin um Hilfe. Bald erfahren sie auch, um was es eigentlich geht, um ein Notizbank, das Holly einem Banker bei einem ihrer Diebeszüge mit ihrem Freund geklaut hat. Der Banker ist verschwunden und es geht das Gerücht, der er seine Bank um Millionen betrogen hat. Bei den Ermittlungen treffen sie auch auf einen Journalisten und eine amerikanische Buchprüferin, die sich in Bagdad kennengelernt haben und auf einen Fall von Geldschmuggel amerikanischer Dollar im ganz großen Stil gestoßen sind. Die Spur führte sie nach London. Zusammen versuchen sie, Licht in die Affäre zu bringen. Fesselnd von der ersten Seite an.

Jörg Juretzka »Freakshow« - Rotbuch, 16,95 Euro
Jörg Juretzkas zehnter Roman ist wieder vollgepackt mit durchgeknallten Typen, staubtrockenen Kommentaren und unorthodoxen Ermittlungsmethoden. Kryszinskis Auftragsbücher sind gut gefüllt. Mit gleich vier Fällen ist der Ruhrpott-Detektiv mehr als ausgelastet. Doch während er Rollstuhlfahrer vor gelangweilten Teenagern bewahren, Kinderschänder aufspüren, einen Bugatti finden und eine Großbaustelle vor vermeintlich kreuzbraven Anrainern schützen soll, wird ihm allmählich klar, dass alles und alle miteinander verwoben sind und er selbst mittendrin im Schlamassel steckt!
Buch online bestellen.

Roberto Ampuero, »Tod in der Atacama« - Bloomsbury Berlin, 19,90 Euro
Nach »Der Fall Neruda« lässt Ampuero seinen desillusionierten Detektiv Cayetano Brulé erneut ermitteln. Eine deutsche Auslandskorrespondentin sucht ihn auf und bittet ihn, sich um einen Fall zu kümmern, der von der Polizei als ganz normaler Raubmord ungelöst zu den Akten gelegt wird. Bei dem Opfer handelt es sich um einen jungen deutschen Entwicklungshelfer, der an einem Bewässerungsprojekt in der Oase San Pedro in der Atacama Wüste mitgewirkt hat. Bei seinen Ermittlungen entdeckt Brulé, dass er sich damit nicht nur Freunde gemacht hat; außerdem findet er heraus, dass der junge Deutsche offensichtlich an einem florierenden Handel mit gefälschten Kunstgegenständen beteiligt war. Ampuero hat nicht nur einen spannenden Krimi geschrieben, der Leser erfährt auch einiges über die Atacama Wüste, eine der unerbittlichsten Wüsten der Welt. 

Ellen Dunne »Wie du mir« - Eire Verlag, 14,90 Euro
Der Mordanschlag am Polizisten Will McCrea sollte nicht mehr als Routine sein für IRA-Kämpfer Dally  „JR“ Ferguson. Doch in letzter Sekunde verschont er sein Opfer. Ein spontaner Akt des Mitleids, der alles verändert. Für den kriegsmüden Dally, der versucht, sein Leben der Gewalt hinter sich zu lassen. Und für Will McCrea, dessen Frau bei dem Anschlag ums Leben gekommen ist. Für ihn steht fest, dass nur der Tod gut genug ist für den den vermeintlichen Mörder seiner Frau. Er wendet sich an seinen Freund Hugh, den ehrgeizigen Leiter einer Belfaster Anti-Terror-Einheit. Doch der Plan fordert schnell weitere Todesopfer und der Preis für Wills persönliche Rache wird immer höher…
 Der erstaunliche Erstling von Ellen Dunnes Kriminalroman lässt auf weitere gute Krimis der in Irland lebenden Autorin hoffen.


Weitere Neuerscheinungen:

Mo Hayder »Atem« - Goldmann, 14,99 Euro
Wie immer fordert die Autorin starke Nerven, ihren rasanten Roman zu Ende zu lesen.

Andrea Camilleri »Das Ritual der Rache« - Bastei Lübbe, 19,99 Euro
Commissario Montalbano vermisst einen guten Freund.

Bernhard Jaumann »Steinland« - Kindler, 19,95 Euro
Auch der zweite Kriminalroman aus Namibia wird die Jaumann-Fans begeistern.

Michael Ridpath »Wut« - Hoffman und Campe, 19,99 Euro
Erinnern Sie sich an die brisanten Krimis aus den Broker-Kreisen vor ca. 10 Jahren? Endlich ist wieder ein Roman von Ridpath erschienen - dieses Mal hat er die Finanzkrise in Island im Visier. Die Bevölkerung protestiert gegen die harten Sparmaßnahmen der Regierung (das kennen wir doch von Griechenland?), und bald schon muss der erste Banker für die Zockerei der Geldinstitute mit dem Leben bezahlen.

Joe Bausch »Knast« - Ullstein, 19,99 Euro
Der Autor ist – neben seinem schauspielerischen Spaßberuf als Rechtsmediziner im Kölner »Tatort« - Gefängnisarzt. Er weiß also wovon er redet. Das Buch: ganz, ganz, ganz großartig!

Außerdem möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass von den englischen/amerikanischen Neuerscheinungen auch die Originale (meist im Taschenbuch) in der Buchhandlung vorliegen und stets erworben werden können.

Spannende Unterhaltung bei unseren Lesungen und jeder Zeit mit fesselnder Lektüre aus unserem Sortiment
wünscht Ihnen
Monika Dobler und das glatteis-Team

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

...mit dem obligatorischen PS: Wenn Sie mal keine Zeit haben selbst in den Laden zu kommen, bestellen Sie einfach Ihre Bücher per E-Mail oder gleich online von dieser website aus, über »Buchbestellungen« oder »Kontakt«. (Wir senden Ihnen innerhalb Deutschlands die Bücher portofrei zu.)