Der aktuelle Rundbrief im Juni 2014

Liebe Krimifans,

Da jetzt endlich die Sonne scheint und gute Laune verbreitet möchten wir schon mal verlauten, dass es auch diesem Jahr wieder ein erfrischendes Sommerfest bei glatteis geben wird. Voraussichtlich am Freitag 18. Juli oder am Samstag 19. Juli – (der Termin steht noch nicht ganz fest). Alles Nähere zum Programm folgt im kommenden Rundbrief Ende Juni/Anfang Juli.

Erinnern möchten wir jedoch vorab an unsere ganz naheliegende Veranstaltung am
Donnerstag, 12. Juni 2014 um 20:00Uhr
in der Buchhandlung:
Martin Arz

liest aus seinem neuesten Fall für Max Pfeffer:
»Westend 17«
Ein Toter hängt an der Hackerbrücke. Was zunächst nach einem Selbstmord aussieht, entpuppt sich als regelrechte Hinrichtung. Doch warum wurde der türkische Obsthändler aus Berlin so spektakulär mitten in München erhängt? Erste Spuren führen den Münchner Bullen Max Pfeffer zum »Chinesen«, einem ebenso aalglatten wie skrupellosen Geschäftspartner des Ermordeten. Doch auch ein Wohnheim für obdachlose Jugendliche im Westend rückt bald ins Zentrum der Ermittlungen. Es scheint, als wären einige der Zöglinge dort auf der Flucht zum Beispiel vor ihren Familien Gehen die jungen Männer für ihre Freiheit auch über Leichen? »Westend 17« ist der 5. Fall des Münchner Kriminalrats Max Pfeffer.
„Er ist ein Kind des Schlachthofviertels, Sohn kleiner Leute, der es mal besser haben sollte. Und wie das Leben so spielt, landet er bei der Münchner Kriminalpolizei, Pfeffer, der melancholische Ermittler, der in den dunklen Abgründen der Stadt wühlt, die ansonsten so hell erstrahlt“ schrieb Wolfgang Görl in der Süddeutschen Zeitung über Max Pfeffer.

Eintritt: 8 Euro. Anmeldung: 201 48 44 oder info@glatteis-krimi.de

Die glatteis-Lesetipps:

Nach den vielen deutschen regionalen Krimis haben die Autoren offensichtlich Frankreich entdeckt: Nach Martin Walker und seinem Polizisten Bruno im Perigord und Jean-Luc Bannalec und Kommissar Dupin in der Bretagne, sind nun zwei weitere Regionen hinzukommen:

Pierre Martin »Madame le Commissaire
und der verschwundene Engländer«
– Knaur TB, 8,99 Euro
Die erfolgreiche Kommissarin Isabelle Bonnet muss nach einer gescheiterten Ehe und einer Explosion, die sie fast das Leben kostete, neu anfangen. Sie bewirbt sich auf die frei gewordene Kommissarstelle in ihrem Geburtstort Fragolin im Hinterland der Côte d Azur, um endlich wieder Ruhe zu finden. Doch mit der Ruhe ist es sehr schnell vorbei, denn erst verschwindet ein reicher Engländer spurlos aus seiner Villa, und dann wird am Strand von Saint-Tropez eine Frauenleiche gefunden.

Philippe Georget »Dreimal schwarzer Kater« – Ullstein TB 9,99 Euro
Mordshitze im Roussillon: Inspecteur Gilles Sebag befindet sich in der schönsten Sommerlethargie. Bis zwei rätselhafte Vermisstenfälle und eine Leiche ihn aus der Idylle mit seiner Frau Claire reißen. Bald findet Gilles sich in Ermittlungen ungeahnten Ausmaßes wieder. Der Inspecteur muss sich nun auch noch mit einem extra eingeflogenen profilneurotischen Kollegen aus Paris rumschlagen. Die gemütlichen Abende mit kühlem Wein am heimischen Pool sind genauso dahin wie die Harmonie mit Claire und im sommerlich ausgestorbenen Perpignan ist jede Form der Ermittlung einfach nur schweißtreibend für die Protagonisten.

Wunderbar unterhaltende Ferienlektüre für Frankreichliebhaber.

Und darum noch ein Krimi aus Frankreich - Paris. Hier wird die Atmosphäre dunkler und gefährlicher und in dieses Milieu möchte sicher kein Tourist hineingeraten.

Karim Miské »Entfliehen kannst Du nie« – Bastei Lübbe, 8,99 Euro
In dem Pariser Problemviertel La Villette wird eine junge Frau in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Kommissarin Rachel Kupferstein und ihr Kollege Jean Hamelot stoßen schon bald auf Designerdrogen und religiösen Fanatismus. Musste Laura sterben, weil sie die Zeugen Jehovas verlassen wollte? Und was hat ihr Nachbar Ahmed, der immer wieder bei ihren Ermittlungen auftaucht, mit all dem zu tun?
Der Autor Karim Miské hat seinen Kriminalroman in einer multikulturellen Gesellschaft angesiedelt, in der Nationalitäten und Religionen aufeinanderprallen. Für sein Debüt wurde er mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis ausgezeichnet.

Und noch etwas in sonnig-heissem Ambiente:

Richard Crompton »Wenn der Mond stirbt« – dtv, 14,90 Euro
Schauplatz ist Nairobi. Eine junge Frau wird tot in einem Abflusskanal gefunden. Sie gehörte zur Volksgruppe der Massai, so wie Mollel, ein in Ungnade gefallener Polizist, der zu diesem Fall hinzugezogen wird.
Ein atmosphärischer Krimi aus Kenia, der nicht nur eine Mordgeschichte erzählt, sondern auch einiges über die Bräuche der Massai und uns durch die Straßen und in die Wohnviertel von Nairobi mitnimmt.

Flanieren Sie vom Gärtnerplatz zur Isar und
kommen Sie zu uns in die Buchhandlung.
Wir freuen uns stets auf Ihren Besuch
Ihr glatteis-Team

Sie können auch jederzeit jedes Buch – das wissen Sie sicher bereits – auch online bei glatteis bestellen – und ebenso E-Books. Sie gehen hier bei www.glatteis-krimi.de auf > Buchbestellungen online – und wählen, ob Sie das Buch zugeschickt haben möchten oder im Laden abholen.
Oder Sie bestellen ganz einfach per E-Mail info@glatteis-krimi.de