»Ein Schuss ins Blaue«

Der besondere Oktober-Event:
Samstag, 26. 10. 2019, 19:30 Uhr
Franz Dobler liest aus seinem neuen Roman »Ein Schuss ins Blaue«.

Im Gespräch mit Knut Cordsen, dem renommierten Kulturredakteur beim BR, werden der Autor und sein Buch unterhaltsam vorgestellt.

 

Wir wollen, dass Sie stets lesen können, was Sie wollen.

Trotz unserer Spezialisierung auf Kriminalliteratur, können Sie selbstverständlich jedes Buch, vom Bilderbuch übers Schulbuch bis zum Kochbuch, auch Atlanten, Lexika, Reiseführer und jegliche Fachliteratur bei uns beziehen. Wir besorgen für Sie alle lieferbaren Bücher, also nicht nur Krimis, von heute auf morgen. Ausserdem erhalten Sie bei uns jedes E-Book für alle E-Reader ausser Kindle.

Wenn Sie mal keine Zeit haben, selbst in die Buchhandlung zu kommen, bestellen Sie einfach all Ihren Lesestoff (also nicht nur Krimis) per E-Mail oder gleich hier online über »Buchbestellungen« oder »Kontakt«. Wir senden Ihnen innerhalb Deutschlands die Bücher portofrei zu.

Und wenn Sie ein Buch verschenken wollen, aber nicht genau wissen, welches es sein soll, verschenken Sie doch einen Gutschein von glatteis. Jeder Gutschein hat eine Nummer, d.h. die Beschenkten können ihr ausgesuchtes Buch mit dieser Nummer per Anruf, per eMail oder postalisch bei uns anfordern und wir senden das gewünschte Buch ebenso innerhalb Deutschlands portofrei zu.

Franz Dobler »Ein Schuss ins Blaue« am 26. Oktober 2019

Der neue Roman von Franz Dobler:
»Ein Schuss ins Blaue« wird am
Samstag, 26. Oktober 2019, 19:30Uhr
bei uns vorgestellt:
Der Autor liest Passagen aus dem Buch.
Knut Cordsen, renommierter BR-Kultur-
redakteur, moderiert den Abend.

Ex-Polizist Fallner würde sich lieber aus der Sicherheitsfirma seines Bruders verabschieden – und landet im Labyrinth deutscher Probleme. Mit seinem jüdischen Partner Landmann soll er einen islamistischen Attentäter aufspüren, auf den ein Kopfgeld von zwei Millionen ausgesetzt ist. Der Gesuchte hält sich angeblich in München auf. Dabei ist nicht mal klar, von wem der Hinweis eigentlich kommt. Könnte es sein, dass die private Sicherheitsfirma nur benutzt wird? Von rechtsradikalen Seilschaften in staatlichen Sicherheitsbehörden vielleicht? Wenn ja, warum? Zum Glück hat Fallner besten Polizeikontakt: seine Frau Jaqueline ist Hauptkommissarin.