Der aktuelle Rundbrief im Juni 2016:

Liebe Krimifans,

Leider können wir Ihnen nicht versprechen, ob Sie Ihre Bücher zur Zeit unter dem Sonnen- oder eher dem Regenschirm lesen werden, wünschen uns allen aber recht bald eine stabilere, der Jahreszeit entsprechende Wetterlage.


Die glatteis-Veranstaltungs-Tipps im Juni:

Samstag, 11. Juni, 18:00 Uhr in der Buchhandlung
Dieser Tag ist Bookuck-Tag.
Die Münchner Buchhandlungen feiern und präsentieren sich.
Zu glatteis wird Susanne Kliem auf einen Aperitif vorbeischauen.Eine schöne Gelegenheit für einen Plausch mit der Autorin.
Und natürlich wird sie als Kostprobe einige Passagen aus ihrem spannenden Roman
»Trügerische Nähe«
lesen. Eintritt frei.

Vorschau auf Juli:

Freitag, 15. Juli, 19:30 Uhr in der Buchhandlung
Alle Jahre wieder gibt es das glatteis-Sommerfest.
Drinnen:
Lernen Sie doch mal eine andere Seite des erfolgreichen Autors
Friedrich Ani kennen: Münchner Geschichten, im O-Ton originell vorgetragen und musikalisch adäquat live begleitet
von Schorsch Hampel  auf seinen vielen Gitarren.
Draußen:
Wie jedes Jahr sorgen unsere
gastronomischen Nachbarn Essbar und Burg Pappenheim
für Getränke und Speisen.

glatteis-Lesetipps

Neuerscheinungen im Juni 2016:

Ian Rankin »Das Gesetz des Sterbens« – Manhattan, 19,99 Euro
Detective Inspector Siobhan Clarke untersucht den Tod eines Edinburgher Anwalts, der von einem Einbrecher in seiner Wohnung getötet wurde. Der Fall wird rätselhaft, als man eine anonyme Botschaft an den Anwalt findet: "Ich bringe dich um für das, was du getan hast." Dieselbe Botschaft hat auch Edinburghs Unterweltgröße Big Ger Cafferty erhalten, kurz bevor auf ihn geschossen wurde. Cafferty bleibt unverletzt, schweigt aber. Schließlich bittet Clarke den kürzlich in den Ruhestand versetzten John Rebus um Hilfe. Er ist der Einzige, mit dem Cafferty zu sprechen bereit ist. Steckt hinter den Taten ein Verbrecherclan aus Glasgow? Dem geht DI Malcolm Fox nach, während Rebus eine andere Spur verfolgt. Die führt ihn in Edinburghs Vergangenheit, zu einem Haus, in dem Schreckliches geschehen ist.

Robert Wilson »Die Stunde der Entführer«  – Goldmann, 16,99 Euro
Sechs Familien, reich und mächtig. Sechs entführte Kinder. Und ein teuflischer Plan. Innerhalb von 32 Stunden werden mitten in London die Kinder von sechs international äußerst einflussreichen Milliardären entführt. Gefordert werden 25 Millionen – nicht etwa als Lösegeld, sondern nur als Ausgleich für entstandene „Unkosten“. Die Eltern sind verzweifelt, die Polizei ist überfordert, hoch bezahlte Berater diskutieren endlos neue Szenerien. Aber die Entführer sind ihnen immer einen Schritt voraus, ihre wahren Absichten bleiben verborgen. Nur einer weiß sich angesichts von so viel Kaltblütigkeit zu helfen: Charles Boxer. Denn wenn es darauf ankommt, kennt er keine Skrupel.

Weitere Neuerscheinungen, die uns aufgefallen sind:

Donna Leon »Ewige Jugend« – Diogenes, 24,00 Euro
Quasi Jubiläum: 25 Jahre Brunetti. Der Commissario ermittelt in den Tiefen der Erinnerung.
Der Verlag nennt diesen Roman „Brunettis Bravourstück“.

Keigo Higashino »Ich habe ihn getötet« – Klett-Cotta, 14,95 Euro
Der fünfte Kriminalroman des Japaners – und wieder gilt es ein schier unlösbares Rätsel zu lösen.

Jo Nesbo »Blood on Snow. Das Versteck« – Ullstein, 12,99 Euro
Es geht weiter, hier ist der 2. Band der BoS-Serie.
Ulf, ein Geldeintreiber und Fischer, der Drogenhändler Oslos. Der Geldeintreiber will auch mal was für sich abzapfen, der Drogenhändler schickt daraufhin seine Killer los.

Candice Fox »Hades« – Suhrkamp, 14,99 Euro
Hades ist der sog. Herr der Unterwelt von Sydney. Er entsorgt gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind, auf seiner gigantischen Müllhalde. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von "Gerechtigkeit". Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch, und das bei allen Wettern,
Ihr glatteis-Team

... und wenn die Zeit mal zu knapp ist, um in die Buchhandlung zu kommen: Sie können jederzeit jedes Buch auch online
bestellen: bei www.glatteis-krimi.de klicken Sie einfach auf den Button und wählen, ob Sie das Buch zugeschickt haben
möchten oder im Laden abholen.
Oder Sie bestellen ganz einfach per E-Mail über info@glatteis-krimi.de