Polar – Ein Verlag stellt sich vor

Montag, 27. Januar, 19:30 Uhr
in der Buchhandlung
Polar – Ein Verlag stellt sich vor.
Jürgen Ruckh, der Verleger kommt zu uns und stellt sein Konzept vor.
Der irische Autor Anthony Quinn

begleitet seinen deutschen Verlag und liest aus seinem neuen Roman »Gestrandet«.


Deutsche Lesung: Thomas Kraft
Moderation: Annette Lippert
Eintritt: 8 Euro, Anmeldung unter 2014844 oder info@glatteis-krimi.de

 

Der aktuelle Rundbrief Januar 2020

Liebe Krimifans,
Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr Gesundheit, viele glückliche Momente und – was auch nicht fehlen sollte – viele spannende Krimis für die Entspannung.

Der Deutsche Krimipreis wird ab diesem Jahr immer zum Ende des Bücherjahres vergeben, sodass wir ihn jetzt schon verkünden können:

Deutscher Krimipreis National:
Johannes Groschupf »Berlin Preppers«, Suhrkamp Verlag
Regina Nössler »Die Putzhilf«, Konkursbuch
Max Annas »Morduntersuchungskommission«, Rowohlt

Deutscher Krimipreis International:
Hannelore Cayre, »Die Alte«, ariadne Krimis
Dror Mishani »Drei«, Diogenes
Denise Mina »Klare Sache«, ariadne Krimis

Auf zwei besondere Veranstaltungen zu Beginn des neuen Jahres möchten wir gleich hinweisen:
Montag, 27. Januar,  19:30 Uhr in der Buchhandlung
Polar – Ein Verlag stellt sich vor 
Jürgen Ruckh, der Verleger, kommt und
stellt sein Konzept vor. 
Der irische Autor Anthony Quinn
begleitet seinen deutschen Verlag und liest aus
seinem neuen Roman »Gestrandet«.
Deutsche Lesung: Thomas Kraft
Moderation: Annette Lippert
Eintritt: 8 Euro,
Anmeldung unter 2014844 oder info@glatteis-krimi.de

Zum Buch: Am Lough Neagh (Nordirland) wird die Leiche eines toten Polizisten wird ans Ufer angeschwemmt. Niemand ist sich sicher, ob es sich um Selbstmord, Mord oder einen Unfall handelt. Als der Tote als Detective Brian Carey der Garda Síochána (Republik Irland) identifiziert wird, entdeckt Daly schnell, dass Carey gegen Tom Morgan ermittelt hat, einen ehemaligen IRA-Sympathisanten, der zum Schmuggler wurde. Was als einfacher Fall von Selbstmord erscheint, erweckt in Daly den Eindruck, dass in dem trostlosen Dorf Dreesh nahe der irischen Grenze Recht und Ordnung zum Stillstand gekommen sind.
„Der Kriminalroman zum Brexit“ – schreibt der Verlag.

Sonntag, 9. Februar 2020
»Crime Day«
in der Alten Kongresshalle München
Einen ganzen Tag lang dreht sich alles um Verbrechen und deren Hintergründe, ob fiktiv oder real.
In Talk-Runden diskutieren Bestseller-Autoren wie Charlotte Link, Marc Elsberg, Melanie Raabe oder Karsten Dusse mit True Crime-Experten kriminalistische Fragestellungen. In Workshops geben Kriminalisten wie der Mordermittler
Josef Wilfling oder die Stalking-Expertin Sandra Cegla Einblick in ihren außergewöhnlichen Berufsalltag. Bernhard Aichner, Elisabeth Herrmann, Ellen Sandberg und Sabine Thiesler gewähren in Workshops einen ganz persönlichen Blick
auf ihre Arbeit.
Die Besucher des CRIME DAY haben die Gelegenheit, mit den Crime-Spezialisten ins Gespräch zu kommen, um noch mehr über die Hintergründe wahrer und fiktiver Verbrechen zu erfahren.
Weitere Infos und Tickets zu der Veranstaltung gibt es unter:
www.randomhouse.de/Crime-Day/aid84757.rhd#Allgemeine-Infos-zum-Crime-Day

Die glatteis-Lesetipps:

Michael Robotham »Schweige still«
(Goldmann) 
Der Autor eröffnet eine neue Serie mit einem neuen Polizeipsychologen, Cyrus Haven
Melanie Raabe »Die Wälder« 
(btb)  
Wie immer zieht uns die Autorin tief in eine spannende Geschichte hinein
Lucy Foley »Neuschnee«
(Penguin) –
Winter in den schottischen Highlands und ein Mord.
Stephen Mullan »The Other Sid«
(Goldmann) –
Kann ein Polizist, der Jahre als undercover ermittelt hat, wieder ins normale Polizistenleben zurückkehren?
Michael Theurillat »Lenz«
(Ullstein) –
Ein neuer Fall für den Züricher Kommissar Eschenbach
Ulf Torreck »Zeit der Mörder«
(Heyne) –
Irland 1947. Ein Mann erschießt einen Einbrecher und erzählt eine unglaubliche Geschichte.
Frank Tallis »Teuflischer Walzer«
(btb) –
Wien 1904. Der Psychoanalytiker Max Liebermann ist zurück.

Wir freuen uns stets auf Ihren Besuch.
Einen gelungenen Start ins neue Jahr wünscht Ihnen
Ihr glatteis-Team

… und wenn die Zeit mal zu knapp ist, um in die Buchhandlung zu kommen: Sie können jederzeit jedes Buch – das wissen Sie sicher bereits – auch online bei glatteis bestellen. Hier auf www.glatteis-krimi.de klicken auf den online-Shop und wählen dann, ob Sie das Buch zugeschickt haben möchten oder im Laden abholen. Oder Sie bestellen ganz einfach per E-Mail bei info@glatteis-krimi.de